Scheffau am Tennengebirge

Kameradschaftsbund

vereine011

Chronik:

Im Jahre 1989 konnte der Kameradschaftsbund Golling-Scheffau das offizielle 125-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe begehen. Nach Aufzeichnungen des Krieger- und Veteranenbundes dürfte die Vereinigung jedoch schon zwischen 1850 und 1860 gegründet worden sein. Während des 1. Weltkrieges wurde die Gemeinde Golling beauftragt, die Vereinsauflösung bekannt zu geben.

Nach dem 2. Weltkrieg rief Johann Kronreif den Verein wieder ins Leben. Bei der Jahreshauptversammlung im Oktober 1949 wurde Thomas Irnberger zum neuen Obmann bestellt. Ihm folgten Anton Menneweger und Friedrich Wieser. Winkler Balthasar aus Scheffau war Obmannstellvertreter von 1954 bis 1987. Am 18.10.1988 verstarb Winkler Balthasar. Ihm folgte Herbert Rettenegger als Obmannstellvertreter nach.

Nach der Gründung der Trachtenmusikkapelle Scheffau im Jahre 1989, und dem Bau eines ortseigenen Friedhofes, löste sich die Scheffauer Kameradschaft von Golling, und gründete am 14.03.1993 im Gasthaus Pointwirt einen eigenständigen Verein. Es waren 66 Kameraden anwesend. Zum Obmann wurde Herbert Rettenegger einstimmig gewählt.

HP013

Mitglieder:

Zum Zeitpunkt des offiziellen Gründungsfestes am 29.05.1994 betrug der Mitgliederstand 195 Mann. Derzeit hat der Kameradschaftsbund Scheffau insgesamt 210 Mitglieder.

 

Aktivitäten:

Seit der Vereinsgründung im Jahr 1993 konnte durch zahlreiche Spenden mit der Neugestaltung des Kriegerdenkmales am 22.07.2002 begonnen werden. Das neue Kriegerdenkmal wurde am 06.09.2003 mit einem Festakt feierlich eingeweiht.

 

Veranstaltungen:

Ehrenbezeugung:

Bei Begräbnissen wird den verstorbenen Kameraden die letzte Ehre erwiesen.

 

Kontakt:  
Obmann Rettenegger Herbert
Adresse 5440 Scheffau 120
Telefon +43 6244 8622; +43 664 8132661
 
Stellvertreter Seidl Linus
Adresse 5441 Wallingwinkl 41
 
Schriftführer Rettenegger Dietmar
Adresse 5440 Scheffau 88
E-Mail d.rettenegger@sbg.at